café Rebeldía Infos Hintergrund aktiv über uns links Bilder  
 

infos

 


News
Correos de las Americas
Articulos en español
Communiques (de | es)
Suche im Archiv

 
 

NEWS

 
15.2.2016
Südmexiko-Newsletter Januar/Februar 2016
23.12.2015
Südmexico Newsletter Oktober/November 2015
21.9.2015
Südmexiko-Newsletter September 2015
5.9.2015
"Grüne" Megaprojekte und die Gesundheit der indigenen Bevölkerung in Oaxaca, Mexiko
15.8.2015
Südmexiko-Newsletter Juli/August 2015
13.6.2015
Südmexiko-Newsletter Mai/Juni 2015
4.6.2015
Oaxaca - Urgent Action
8.4.2015
Südmexiko-Newsletter April 2015
21.2.2015
Südmexiko-Newsletter Februar 2015
6.1.2015
Südmexiko-Newsletter Januar 2015
 
| »

Guerillas suchen Kampflinie

--- Direkte Solidarität mit Chiapas ---
18. Dezember 2006



Am 14. Dezember traten vier Guerrilla-KommandantInnen in einem Interview mit der Jornada auf. Sie vertreten sechs Guerillas, welche sich kürzlich zur "Revolutionären Koordination" zusammengeschlossen haben. Thema der klandestinen Pressekonferenz waren die koordinierten Bombenanschläge vom 6. November in Mexiko Stadt, von welchen sich die PRD wie auch die APPO klar distanzierten und teilweise die Regierung als Provokateure dieser Aktionen bezichtigten. Die Guerrillas betonen, die Bombenanschläge seien nichts anderes gewesen als "ein Signal, eine Ankündigung, ein Alarm gegenüber der repressiven Eskalation der Regierung". Aufgrund der Kritiken hätten sie von einer weiteren bewaffneten Aktion am 1. Dezember abgesehen. Sie betonen , dass die "soziale Kraft" die Repression von Seiten des Staates stoppen müsse: "Die Botschaft der Repression in Oaxaca ist, dass jeglicher Versuch, mit friedlichen Mitteln neue Wege zu einer Transformation des Landes zu öffnen, zum Scheitern verurteilt sind. Und der von AMLO angeführte Widerstand hat dazu beigetragen, den parteipolitischen Missbrauch der Institutionen aufzudecken." Wie sich die bewaffneten Gruppierungen in Zentral- und Südmexiko im Sexenio von Calderón positionieren werden, wird sich bald zeigen.
Diesen Artikel drucken